Gastfamilien für junge Amerikaner gesucht

0
37

Gitta Connemann wirbt für transatlantischen Jugendaustausch / Bewerbungsfrist für das PPP 2020/21 beginnt im Mai 2019

BONN. Seit über 35 Jahren gibt es einen außergewöhnlichen Austausch zwischen Deutschland und den USA. Mit Stipendien des Deutschen Bundestages sowie des US-Kongresses leben junge Deutsche und Amerikaner zehn spannende Monate in dem jeweils anderen Land.
Sie besuchen dort die Schule oder machen ein Praktikum. Ziel des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) für Schüler und junge Berufstätige: die Jugendlichen sollen als “Junior-Botschafter” für gegenseitiges Verständnis werben.

Als Patin engagiert sich die CDU-Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann seit Jahren für den Austausch. “Das Herz eines Landes schlägt in seinen Familien. Nirgendwo haben junge Menschen die Chance, so gute Einblicke in eine andere Lebensweise zu bekommen wie bei ihren Gastfamilien.”, erklärt die Christdemokratin.
Auch in diesem Jahr haben junge Heranwachsende aus Deutschland und den USA wieder ein Stipendium des Parlamentarischen Patenschafts-Programms bekommen. Allerdings weiß noch nicht jeder junge Amerikaner, wo er sein neues Zuhause finden wird. Zurzeit werden noch neugierige und weltoffene Gastfamilien in der Region gesucht, die PPP-Stipendiaten bei sich aufnehmen möchten.
“Gastfamilien haben die Möglichkeit, sich das Ausland und damit auch eine andere Lebensweise in das Haus zu holen”, wirbt Gitta Connemann. “Sie ermöglichen einem jungen Menschen aus einem anderen Land eine einmalige Erfahrung. Und sie entdecken selbst hautnah eine andere Kultur.”
Gastfamilie kann fast jeder werden: Auch alleinerziehende Elternteile und Paare ohne Kinder sind willkommen. Wichtig sind Toleranz, Aufgeschlossenheit und die Bereitschaft, sich einem jungen Menschen und seiner Kultur zu öffnen. Auch Willkommens- oder Übergangsfamilien für einen Zeitraum von sechs bis acht Wochen sind herzlich eingeladen sich zu melden.
Wer Interesse hat, Gastfamilie zu werden, kann sich an die Bundesgeschäftsstelle von Experiment e.V. in Bonn wenden. Ansprechpartner ist Matthias Lichan (Tel.: 0228 95722-21, E-Mail: lichan@experiment-ev.de).

Übrigens: Wer selbst Interesse hat, das Austauschprogramm einmal von der anderen Seite als Stipendiat in den USA kennenzulernen, kann sich schon bald bewerben. Die Bewerbungsfrist für das 37. PPP 2020/21 beginnt voraussichtlich ab Mai 2019 beginnt. Weitere Informationen zum PPP gibt es unter www.bundestag.de/ppp.


Anzeige: