Deutschland macht Müll: “planet e.” im ZDF über schlechte Recyclingquoten

0
112

Gerade mal 15 Prozent des Verpackungsmülls werden recycelt.
Copyright: ZDF/ Claus U. Eckert/Süddeutsche TV GmbH

Deutschland ist europäischer Spitzenreiter beim Verpackungsmüll: Jeder Bundesbürger trägt pro Jahr im Schnitt mehr als 200 Kilogramm Müll dazu bei. Am Sonntag, 28. Januar 2018, 16.30 Uhr, im ZDF zeigt “planet e.” in der Dokumentation “Deutschland macht Müll”, dass gerade mal 15 Prozent dieses Mülls recycelt werden.

Einer der Gründe dafür: Nicht selten bestehen Plastikverpackungen aus einer Kombination verschiedener Kunststoffe. Dadurch werden sie haltbarer, leichter und leistungsfähiger. Im Fall von Lebensmittelverpackungen beispielsweise übernimmt jede Kunststoffschicht eine spezielle Funktion: darunter den Schutz vor Keimen, die Regulierung der Feuchtigkeit und den Ausschluss von Sauerstoff. Gut für die Lebensmittel, schlecht für das Recycling – denn die Kunststoffe sind nicht mehr voneinander zu trennen. Die Recyclingindustrie konnte mit dieser Entwicklung der Verpackungen nicht Schritt halten. Am Fraunhofer-Institut in Freising arbeiten Wissenschaftler daran, das zu ändern.

Doch noch landen mehr als die Hälfte aller Verpackungen zusammen mit dem Restmüll in der Verbrennung. Bei dieser energetischen oder thermischen Verwertung werden zwar Strom und Fernwärme gewonnen, allerdings gehen die Rohstoffe der Verpackungen, wie Erdöl, für immer verloren. Auch die sogenannten Öko-Kunststofftüten zum Sammeln von Biomüll genügen nicht der Idee von der Kreislaufwirtschaft: Von den Herstellern werden sie als biologisch abbaubar und kompostierbar angeboten, doch klagen die Betreiber von Kompostieranlagen darüber, dass diese Säcke dem sechswöchigen Kompostierprozess widerstehen und ihre Reste aufwändig entfernt und dem Restmüll zugeführt werden müssen.

Filmautor Claus U. Eckert berichtet in der “planet e.”-Dokumentation auch über Anregungen, einen echten Stoffkreislauf zu erschaffen: Eine Stuttgarter Start-up-Unternehmerin entwickelte ein System, um aus gebrauchten Bio-Kaffeekapseln hochwertigen Blumendünger zu gewinnen. Aus Abfall wird ein neues Produkt, das der Kaffeeröster wieder verkaufen kann.


 

Müllabfuhr Landkreis Leer: CDU für Papier-Tonne.

Abfall: SPD-Kreistagsfraktion lehnt Mülltonnen ab

Warsingsfehn: Altpapiersammlung – Jakobi Kirche 365 Tage im Jahr


Anzeige: SuchDeinBuch.de